Weihnachten in Griechenland

Hoh Hoh Hoh

Wir sind schon ganz schön lange hier am Platz, direkt am Mittelmeer stehend und harren der Dinge, die da noch vor uns liegen.

 

Eigentlich schon viel zu lange. Doch beginnen wir einfach von Anfang an.

 

Wir haben wieder einmal ein neues (Um-)Bauprojekt für uns entdeckt, schließlich soll es ja nicht allzu langweilig werden.

 

 

Ventilo defekto


 

Wie wir ja in diversen Blogbeiträgen berichtet hatten, befinden sich unsere Abwasser- und Pipitanks unter dem Fahrzeug. Die Tankauslässe sind jeweils mit einem strombetriebenen Ventil versehen, so dass wir bequem vom Fahrerhaus aus, den Öffnungs- und Schließvorgang durchführen können. Soweit der theoretische Teil.

 

Leider macht uns die Praxis einen Strich durch die Rechnung, denn das Ventil des Pipitanks hat das aufgegeben, was man gemeinhin das Geistliche nennt. Es funzte zunächst nur noch unter Protest und irgendwann gar nicht mehr.

 

Das führte dazu, dass ich unter den LKW krabbeln musste und nach gar abenteuerlichen Verrenkungen das Ventil per Hand öffnen konnte, um zumindest den Pipivorrat in unsere Tonne abzulassen.

 

Und das führte dazu, dass ich irgendwie ganz schön genervt war, was wiederum dazu führte, dass wir eine neue Lösung benötigen, dann natürlich haben wir das Ventil so toll verbaut, dass wir es wahrscheinlich gar nicht ersetzen können. Du siehst schon die aufkeimende Frustspirale, oder?

 

Und so haben wir uns entschlossen, unsere Trockentrenntoilette wieder einmal umzubauen.

 

 

Separett Tiny Teile


 

Und da man ja sonst nichts zu tun hat, haben wir uns auf dem Markt umgesehen und uns für Ersatzteile der Separett-Tiny Trockentrenntoilette entschieden, die erst einmal geordert werden mussten.

 

Als sie dann an Land waren, stellen wir fest, dass das ganze “Umbau-Ensemble” etwas zu hoch ist, so dass wir den Toilettensitz etwas erhöhen müssen.

 

In Deutschland sicherlich kein Problem, doch die entsprechenden Teile sind hier in Griechenland irgendwie nicht aufzutreiben. Also heißt es wieder einmal Post aus Deutschland ordern und warten.

 

Eigentlich sollten die Teile diese Wochen anlanden, Eigentlich. Aber es wird nächste Woche werden. Die Hoffnung stirbt zuletzt.

 

 
 

Lagerfeuer und so


 

So vertreiben wir uns die Zeit mit dem Vorbereiten von Lagerfeuern und anderen nützlichen Aufträgen, während wir warten.

 

 

Allerdings sind die Nächte hier teilweise so kalt, dass wir uns richtig einmummeln müssen, um den gefühlt arktischen Winden zu entgehen.

 

 

Tagsüber jedoch ist es supergut auszuhalten. Wenn der Wind nicht allzu stark bläst.

 

Aber das ist wohl klagen “auf hohem Niveau”, denn in Südspanien herrschen seit Wochen wolkenbruchähnliche Zustände und in Mitteleuropa eisige Temperaturen.

 

 

Luna jedenfalls machen die kalten Temperaturen nachts offenbar nichts aus und auch tagsüber fühlt sie sich wohl und kann sich über einen Mangel an Spielkameraden nicht beklagen. Auch hat sie mittlerweile gelernt, mit Nachbars Welpchen sehr liebevoll umzugehen.

 

 

Weihnachten und so


 
 

Wir wünschen Dir und den Deinen frohe Festtage und einen guten Rutsch in nächste Jahr.

 

 

Stay tuned….

 

es bleibt spannend….

 

 


 

Related Posts

Allzeit-Bereift.de Fahrradcomputer Fehler 30

Fahrradcomputer sind doof

Nach einer Fahrradausfahrt in Südspanien treffen wir überraschend au einen „Fehler 30“ am E-Bike. Hier erfährst du, wie wir den Fehler haben beheben können.

Du kriegst die Tür nicht zu

Du kriegst die Tür nicht zu. Jedenfalls nicht richtig und schon gar nicht leicht. Dieses animierte uns nun, endlich einen Werkstatttermin zu machen …

Erdbeerland

Aus dem hohen Norden kommend reisen wir nach Süden ins Erdbeerland. Du fragst dich warum „Erdbeerland“? Lies selbst….

Tabakland

Tabakland: Unsere Reise führt uns weiter in die Schweiz zum Naturtabakproduzenten Fa. Heimat und bekommen nicht nur Tabak, sondern auch viele Informationen.

Richtung Pyrenäen

Ein Termin bedingte es, dass wir uns nach langer Zeit mal wieder im Bereich Hannover aufhalten. Unsere „Alte Heimat“. Doch heimatliche Gefühle kommen irgendwie ….

2 Kommentare zu „Weihnachten in Griechenland“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

error: Content is protected !!
Nach oben scrollen