Außenbeleuchtung am Expeditionsmobil

Lucifer fiat Lux – Da hinten ist ein (Rückfahr-)Licht !

Lucifer fiat Lux

…. heißt bei Weitem nicht das, was die meisten denken werden. Lucifer fiat Lux bedeutet übersetzt: Morgenstern, es werde Licht.

 

Denn Lucifer ist ein alter Name für die Venus, den Morgenstern.

 

Lucifer wird dem Phosphóros gleichgesetzt, dem Bringer der Morgendämmerung in der griechischen Mythologie, wie er z.B. schon bei Hesiod erscheint. Der Name „Lucifer“ ist dabei eine direkte Übersetzung des griechischen „Phosphóros“: Der „Lichtträger“ setzt sich zusammen aus lateinisch lux („Licht“) und ferre („tragen“) und ist somit eine wörtliche Entsprechung des griechischen φωςφορος phosphoros („lichttragend“).

 

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Lucifer_(römische_Mythologie), 30.04.2017, 12 Uhr

 

Und fiat lux…. nun ja, das kennt ja jeder: Es werde Licht!

 

 


Da hinten ist ein Licht!


 

 

 

Doch warum diese einführenden Worte?

 

Nun ja, wir sind der Meinung, dass es hilfreich sein kann, neben der über der Koffertür installierten Rückfahrkamera auch ein wenig Licht nach hinten zu haben. Rückfahrlicht halt 🙂

 

Falls man dann doch mal nachts rückwärts fahren muss. Oder nachts Aussteigen, weil eine letzte Gassirunde ansteht. Oder es unerwartet an der Tür klopft und dieser Jemand erst mal akut geblendet werden muss… oder damit nachts kein Besuch die Treppe hinauf- oder herunterfällt…und und und…….

 

Und wenn, so denken wir uns ganz schlau, dann wollen wir schließlich auch im Dunkeln auf dem Bildschirm unserer Rückfahrkamera ordentlich was sehen können. In der Rückfahrkamera sind zwar 18 Infrarot LED verbaut, doch ein wenig mehr Licht kann ja bekanntlich nicht schaden.


 

 

UPDATE: Doch. Kann es! Man sieht im Bildschirm der Kamera vorne genau nix mehr, wenn man die hinteren Strahler anwirft. Die nächste gekaufte Rückfahrkamera wird definitiv kein Infrarot haben. Weil: (zumindest bei unserem Modell ist das so) ohne Strahler sieht man zu wenig und mit Strahler ist alles nur noch Weiss. Da ist sie wieder, die Schneeblindheit. Das fällt in die Kategorie: Lernen beim Reisen.

 

Tagsüber – und das ist auch der Hauptbereich, an dem wir unsere Rückfahrkamera nutzen – tut sie allerdings was sie soll.

 

 


Hell genug


 

 

Es strahlen also nun bei Bedarf 2 x 72 W LED Rückfahrlicht* nach hinten, die wir natürlich nur temporär einsetzen können, ziehen sie an 12 V doch immerhin 6 Ampere. Das Stück. Und das kann so eine Aufbaubatterie doch recht schnell leeren. Hell genug ist es jetzt jedenfalls. So hell, dass wir die Lampen beim von uns meist doch eher versteckten Freistehen lieber nur spärlich nutzen 😉

 

 

 

 

Stay tuned…es bleibt spannend.

Die neuesten Blogbeiträge

Es geht wieder los

Die Wärme treibt uns an, wieder in See zu stechen, dem Nordpol entgegen. Vorher müssen wir uns noch mit U-Boot Geräuschen herumschlagen und den eigenen Schweinehund überwinden….

Allzeit-Bereift.de Fahrradcomputer Fehler 30

Fahrradcomputer sind doof

Nach einer Fahrradausfahrt in Südspanien treffen wir überraschend au einen „Fehler 30“ am E-Bike. Hier erfährst du, wie wir den Fehler haben beheben können.

Du kriegst die Tür nicht zu

Du kriegst die Tür nicht zu. Jedenfalls nicht richtig und schon gar nicht leicht. Dieses animierte uns nun, endlich einen Werkstatttermin zu machen …

Erdbeerland

Aus dem hohen Norden kommend reisen wir nach Süden ins Erdbeerland. Du fragst dich warum „Erdbeerland“? Lies selbst….

Tabakland

Tabakland: Unsere Reise führt uns weiter in die Schweiz zum Naturtabakproduzenten Fa. Heimat und bekommen nicht nur Tabak, sondern auch viele Informationen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

error: Content is protected !!
Nach oben scrollen