Title Image

Roadtrip Normandie

  |   Frankreich, Roadtrip   |   No comment

Zuletzt aktualisiert am 20. September 2021

Wie wir bereits im letzten Beitrag schrieben, wird unser Ziel in diesem Winter Griechenland sein. Vermutlich jedenfalls. Wie es scheint, haben wir uns etwas verfahren, denn wir starten zunächst zu unserem kurzen Roadtrip Normandie auf dem Weg in die Bretagne.

Wir starten nach einer zu langen Zeit in Hasloch, wo wir auf ein paar Teile und auf neue Post haben warten müssen

Abendrot mit Bäumen im Hintergrund beim Roadtrip Normandie

Doch eines schönen Tages ist es dann soweit und unsere nächste Reise kann beginnen. Wir buchen gleich am ersten Tag eine etwas längere Tour und gelangen ohne Kontrolle nach Frankreich, wo wir uns schon einen netten Übernachtungsplatz ausgeschaut haben.

Neulich war es doch noch so leer….


Als wir von einigen Monaten an eben dieser Stelle übernachtet hatten, war es hier so leer, dass wir Fuchs und Hasen haben gute Nacht sagen können, waren sie doch die einzigen Gesellen in dieser Nacht.

Black Pearl im Hintergrund bei unserem Roadtrip Normandie

Das war jetzt nicht mehr der Fall. Es war schon recht schwierig, ein Foto ohne andere Wohnmobile zu „schießen“, irgendwie scheint hier ein Sammelplatz für große weiße Gefährte zu sein.

Wir lassen Paris links liegen


Wir fahren an Saint Quentin vorbei (nein, wir begaben uns nicht dahin und zogen auch keine 4000 € ein, denn wir hatten eine „du-kommst-aus-dem-Gefängnis-frei-Karte“) und gelangen nach ein paar Zwischenstationen an den Ärmelkanal bei Dieppe.

Endlich wieder am Atlantik beim Roadtrip Normandie

Es ist schön, mal wieder Strand unter den Füßen spüren zu können, wenngleich es noch nicht der Atlantik ist.

Versteckte Blackpearl beim Roadtrip Normandie

Atlantic is calling


Nun haben wir es doch bis zum Atlantik geschafft, doch wir „dümpeln“ immer noch in der Normandie herum.

Eigentlich wollten wir uns hierfür mehr Zeit lassen, doch zieht es uns weiter. Weiter in Richtung Bretagne.

Beguette können sie….. und nicht nur das!


Am vorletzten Tag kommen wir an einem Automaten für Baguettes vorbei.

Baguetteautomat beim Roadtrip Normandie

Da wir sowieso noch ein Baguette haben kaufen wollen, aber unsere Tagesetappe an keiner Boulangerie mehr vorbeiführt, lassen wir uns auf das Abenteuer „Baguette aus dem Baguette-O-Mat“ ein.

Und was soll ich sagen…. diese Automaten-Baguettes schmecken um Längen besser, als frische Baguettes bei jedem Bäcker in Deutschland.

Vive la france.

Bretagne, wir kommen…


Wir jedenfalls genießen die Herbstsonne in der westlichen Normandie und machen uns auf den Weg.

Team Black Pearl beim Roadtrip Normandie

Doch davon bald mehr……

Stay tuned, es bleibt spannend

 

 

 


No Comments

Post A Comment