Glückliche Hochzeit und Winken zum Abschied

  |   Allgemein   |   No comment

Wir sind im Stress.

Wir sind wirklich im Stress.

Wir sind absolut im Stress.

Meine Güte, ist das alles stressig….

Doch wir wollen nicht herumjammern.

Gefühlt ist zwar im Februar so rein gar nichts passiert, aber wenn wir uns anhand der Fotos vergegenwärtigen, was wir alles gemacht haben, was alles gemacht worden ist, dann kann man nur feststellen: So schlecht war der Monat nun auch nicht.

Doch von Anfang an…

Den letzten Monat hatten wir mit dem Bau unserer Abwasser- und Urintanks abgeschlossen.

Diesen Monat begannen wir damit, diese Arbeiten abzuschließen und die Tanks für dein Einbau vorzubereiten. Es wurden spezielle Halterungen gebaut, danach alles entsprechend eingebaut.

Nun mussten auch noch Löcher in den Kofferboden eingebracht werden, damit dort die entsprechenden Rohre durchgeführt, werden können.

Dann hieß es plötzlich Morgen ist Hochzeit und so konnten wir am Valentinstag das Zusammentreffen von Fahrzeug und Kofferaufbau bewundern.

Hochzeit am Valentinstag


Hier kannst du das Video auf Youtube ansehen

Konstruktion unserer Trockentrenntoilette


Die folgenden Tage waren erfüllt mit dem Bau unserer Trockentrenntoilette (TTT). Die Profile, aus denen wir sie bauen wollten, waren eingetroffen und so machten wir uns an die Arbeit. Hierzu wird es noch einen gesonderten Blogpost geben.

Beginn der Heizungsinstallation


Irgendwann muss diese winterliche Friererei ja mal aufhören. Trotzdem beginnen wir mit dem Einbau unserer Planar 2d Twin-Heizung. Zunächst musste mal wieder ein Loch in den Kofferboden gemacht werden, danach wurden die Heizkörper montiert.

Nun kam die Ansaugseite mit den Schalldämpfern dran. Außerdem erhält auch der Boiler ein Paar Käferfühler 🙂

Heckträger


Zwischenzeitlich verließen wir unseren Standort und wurden in die warmen Gefilde der Werkhalle aufgenommen. Hier wird unser Heckträger anprobiert, damit er nach der Verzinkung auch so richtig schön passt.

Sag beim Abschied leise SERVUS


Plötzlich und völlig überraschend kommt der Termin der Übergabe des Fienchens an sein neues Herrchen bedenklich näher, und wir realisieren so langsam, dass wir noch viel auszuräumen haben.

Jetzt merken wir erst einmal, wieviel Stauraum im Fienchen vorhanden ist, da wir – in Ermangelung von (noch zu bauendem) Stauraum in der Pearl, dann doch etwas improvisieren müssen, um alles unterzubekommen.

Doch wir schaffen es zeitgerecht und räumen die letzten Dinge bei sehr starkem Schneefall, Tauwetter und knöcheltiefen Pfützen aus, die jede Schuhimprägnierung ad absurdum führen.

Das Fienchen fährt jetzt mit einem total netten neuen Herrchen (und seiner Familie) neue Wege und wir freuen uns, dass es noch viel von der Welt sehen wird.

Hier gibts ein kurzes Video auf Youtube

Wir hängen durch, doch die Jungs sind fleißig


Während wir die letzten Tage zum regenerieren nutzen konnten, wurde bei der Pearl fleißig weitergewerkelt, die Kotflügel sind schon (fast) angebracht, die Heizung (fast) angeschlossen, es geht voran. Jeden Tag ein bisschen mehr.

Und so endet der Februar, wie er begonnen hatte…. beim Ausbau nichts neues. Eigentlich. 🙂

stay tuned… es bleibt spannend

No Comments

Post A Comment