Die Gasanlage ist undicht

  |   Ausbauberichte, Technik

x+3. Drei Wochen sind wir bereits in Verzug, wollten wir doch eigentlich am 01. Oktober in unser Abenteuer starten. Drei arbeitsreiche Wochen, die schließlich dann zu einem frustigen Ergebnis führen…

Doch der Reihe nach.

Nachdem wir die Bettkästen und die Lattenroste eingebaut, die Arbeitsplatte im Küchenblock eingepasst und Boiler und Wasserfilter angepasst und installiert haben, steht die Gasprüfung an. Also fahre ich zu eben diesem Zweck am Mittwoch mit dem Fienchen und viel Hoffnung im Gepäck zum Caravanhändler in Mahlerten.  Aber dort zeigt der sehr nette Mitarbeiter unserer Gasanlage leider deutlich Ihre Grenzen auf. Sie ist undicht. Natürlich sind  die meisten Leitungen mittlerweile hinter wunderhübschem weißgestrichenen Vertäfelungsholz verschwunden. Somit sind die meisten Verbindungen nicht mehr ohne deren erneuten Abbau zugänglich. Und das, was zugänglich ist , ist selbstverständlich dicht. Mist.

😀

Also einigen wir uns auf eine Nachprüfung am heutigen Tage.

Unser Küchenblock ist mittlerweile mit einer Arbeitsplatte versehen, die großen Lamellentüren sind bereits eingebaut. Alles sieht irgendwie ziemlich chic aus. (Auch wenn der Wasserhahn noch nicht installiert ist)

Und jetzt heißt es, alles wieder herausreißen, Arbeitsplatte ab, Profilhölzer von der linken Fahrzeugseite und der Stirnseite demontieren, alles ordentlich beschriften, damit es später wieder genau so eingebaut werden kann.

Und schon sieht das Fienchen wieder ziemlich unfertig aus. Doch wir machen aus unserer Not eine Tugend und entschließen uns, die schon längst bereitstehenden Wasserkanister aufzufüllen. Also improvisieren wir und schließen unseren Wasserfilter an die Hauswasserversorgung an, um Luft aus den Kanistern herauszulassen. Vorher wird natürlich ordentlich gespült.

Das einzige Wesen, welches von der ganzen Aktion ziemlich unberührt bleibt, ist unsere Luna. Sie interessiert sich vielmehr für Nachbars Katze, welche meist ziemlich neugierig ihre Katzennase durch das Gebüsch hindurchsteckt.

Man braucht sie nur um eine nette Pose zu bitten, und schon….. hat man das schönste Foto im Kasten.

Doch zurück zum Boden der Tatsachen.

Heute nun ist der Gas-Nachprüfungstermin und wir erhalten unsere Plakette. Alles ist dicht.

Jetzt wird alles wieder eingebaut und alles glänzt wie neu. 🙂


Und so hat unsere To-Do-Liste schon wieder etwas abgenommen…


Küchenbereich:

  • Küchenblock mit Klappen und allem, was dazu gehört, bauen.
  • Wasserfilter mit Pumpe und Druckminderer sowie Boiler und Wasserhähne in der Küche anschließen
  • Küchenschrank: Rolladen davor installieren

Sanitärbereich:

  • Duschbecken einbauen und anschließen

Schlaf/Sitzbereich:

  • Matratzen zuschneiden, Bezüge nähen
  • Klapptisch entsprechend der dann vorhandenen Sitzhöhe anfertigen und montieren
  • Höherlegung des Fußbodenbereiches zwischen den Betten und Einbau von Klappen für Lebensmittel etc.
  • Einbauschrankklappe über dem Durchstieg konstruieren und einbauen
  • Im restlichen Fußraum Parkett verlegen und streichen

Sonstiger Innenbereich:

  • Eckleisten zuschneiden und montieren

Außenbereich:

  • Reserveradträger montieren
  • Ölwechsel durchführen und vordere Kreuzgelenke abschmieren
  • Stützen für unser Tarp umbauen, damit sie zusammenklappbar sind und in ein HT-Rohr hineinpassen
  • Abschleppstange besorgen und mit in das o.g. HT-Rohr legen, dann alles montieren
  • Werkzeug und nützliche Dinge zusammensuchen und versuchen, alles im Fienchen unterzubringen
  • Holzkasten für die Kabelage beim Navi / der Rückfahrkamera / der USB-Dosen etc konstruieren und einbauen

Sonstiges:

  • Haare endlich wieder rot färben 🙂
  • Lebensmittel einkaufen und im Fienchen auffüllen
  • Hundefutter einpacken

Stay tuned……

Wir sagen Danke

 

*Werbung:
Auf unserem offroad Wohnmobil Blog befinden sich Affiliate-Partnerlinks zu Amazon. Wenn Du diesen Link für Deine Einkäufe nutzt, zahlst Du hierdurch nicht mehr, jedoch bekommen wir dann eine kleine Provision, die uns ein paar Kilometer weiterbringen wird. Wir sagen an dieser Stelle schon einmal herzlichen Dank für Deine Unterstützung 🙂

 

 

Folge uns: