Anschluß Dachlüfter Sirocco A3003

  |   Expeditionsmobil, Ratgeber Wohnmobil, Wohnmobil Technik   |   No comment

Zuletzt aktualisiert am 10. Januar 2023

Durchschnittliche Lesezeit: 4 Minuten

Bereits im Juli 2019 haben wir den bei uns verbauten Dachlüfter Sirocco Dachlüfter A3003 weiß – 12V, inklusive Schalter für Dachlüfter, Speed Control II Set, Deckenkonsole TC weiß gekauft. Verkäufer war die Firma FRM Fahrzeugtechnik.

Im Zuge des Aufbaus unseres Koffers haben wir den Lüfter gleich eingebaut. Allerdings haben wir aus mehreren Gründen die dazugehörige Lüftersteuerung nicht gleich mit installiert:

– Die auf die Steuerung aufgedruckte Einbauskizze war auf den ersten Blick nicht nachvollziehbar

– Es gab noch jede Menge andere NOCH wichigere „Dinge“ zu erledigen, schließlich wollten wir ja auch irgendwann nochmal losfahren.

– Außerdem muss man sich ja auch noch „Bastelkram“ für später aufheben, wenn man mal Lust, Zeit und vor allem Langeweile hat.

Prokrastinationsende


Nun war also endlich die lange Zeit der Prokrastination beendet und ich machte mich zunächst frischen Mutes an den Zusammenbau der Lüftersteuerung.

Diese besteht aus

  • dem eigentlichen Steuergerät mit angeschlossenem Kabelbaum, welcher in einem Stecker endet
  • der Steckerverbindung mit angeschlossenen Kabeln
  • dem Potentiometer (Poti) für die Steuerung der Geschwindigkeit des Lüsters
  • dem Wippenschalter für Ein/Aus und die Einstellung der Blasrichtung des Ventilators

Der im Foto abgebildete Lüfter ist hier nur zu Demo-Zwecken abgebildet, der Sirocco A3003 ist natürlich viel größer und vor allem leistungsfähiger.

Verwirrende Beschreibung


Ich empfinde es nicht als allzu schwierig, technisch-elektrische Zeichnungen zu lesen und umzusetzen.

Doch als ich die beiliegende Skizze studierte, kamen doch leichte Logik-Zweifel auf:

Auf der einen Skizze sollte der markierte Anschluß mit Minus verbunden werden, auf der anderen Skizze mit Plus. Ja was denn jetzt?

Nachfrage beim Verkäufer


Dann rufen wir doch mal beim Verkäufer an. Gedacht, getan. Er war superfreundlich und versprach, mir statt langer Worte einfach ein paar Fotos zu schicken.

Nun war alles kein Problem mehr.

Anschluß des Potentiometers


Das blaue Kabel vom Stecker kommend wird mit dem rechten Anschluß am Poti (wenn man vom Drehknopf aus draufschaut) angelötet.

Dann kommt ein Blindanschluß am Stecker, der nicht belegt ist (ein weißes Loch)

Das neben dem blauen Kabel aus dem Stecker herauskommende schwarze Kabel wird mit dem mittleren Anschluß am Poti (wenn man vom Drehknopf aus draufschaut) angelötet. An dieser Lötstelle wird auch noch ein weiteres Kabel angelötet, welches zum Minus-Pol der Stromversorgung führt.

Anschluß der Stromversorgung


Das nächste vom Stecker kommende Kabel ist rot und wird mit einer zwischengeschalteten Sicherung an den Pluspol der Stromversorgung angeschlossen.

Anschluß der Schalters für die „Schubumkehr“ bzw An/Aus


Die noch übrigen Kabel vom Steuergerät bzw vom Stecker werden an die mittleren Kontakte des 6 poligen Schalters angeschlossen.

Die bereits am Schalter befindlichen Kabel werden dann nur noch an den Lüfter angeschlossen.

Fazit


Wir haben die ganze „Steuerungsgeschichte“ auf einen Aluwinkel geschraubt und an die Schrankdecke gehängt.

Nachdem wir die Fotos vom Anschluß der Lüftersteuerung erhalten hatten, war der eigentliche Anschluß gar kein Problem mehr.

In diesem Sinne:

Stay tuned…. es bleibt spannend.

 

 


No Comments

Post A Comment